Aktuelles


Bücher aus dem Elternanteil

Auch in diesem Jahr können wieder die Bücher aus dem Elternanteil (Mathematikbuch und Workbook) über den Förderverein bestellt werden. Über den Förderverein erhalten wir bei Koethers und Röttsches einen Rabatt, der dem Förderverein und somit Ihren Kindern zugutekommt.

Die Bücher können ab sofort (auch beim Elternsprechtag) bei der Klassenleitung bestellt und bezahlt werden. Der Betrag beläuft sich auf 35,00 Euro zusätzlich kommen noch 10,00 Euro Mediengeld (Kopierkosten, Trinkbrunnen) für das nächste Schuljahr dazu, die für jede Schülerin/jeden Schüler entrichtet werden muss.


Zeitzeugengespräche

Zahlreich wie nie, berichteten in diesem Jahr die Zeitzeugen den 10.-Klässlern aus ihrer Kindheit und Jugend. Sie standen den gut 120 Jungen und Mädchen aus Jahrgang 10 Rede und Antwort und erzählten dabei über Trauriges und Schönes aus ihrem bewegten Leben.

Je 3 Zeitzeugen lernte dabei jeder Schüler in 20-minütigen Gesprächsrunden kennen. Es konnten Fragen gestellt oder einfach nur zugehört werden.

 

Wir bedanken uns ganz Herzlich bei Herrn Spiekermann, der die Zeitzeugengespräche seit über 10 Jahren  mit organisiert.



Unser Schulfest in Bildern


Wir feiern Geburtstag!

Unsere Schülerinnen und Schüler erlebten zum 50jährigen Schuljubiläum  einen ganz besonderen Schultag.

Beim „Markt der Möglichkeiten“ konnte jeder den ganzen Schultag über aus 18 Angeboten verschiedene Stationen auswählen.

 

-          Parcours, Hockey und  Waveboard

-          Singen und musizieren

-          ein Wandbild gestalten

-          Crêpes backen und genießen

-          Rap und Pantomime

-          Tabu

-          Mathematik und Kunst

-          English Games

-          Elektrostatik

-          Mikroskopieren von Urkrebsen

-          Versuche, Versuche, Versuche

-          Spiele im alten Rom

-          Spiele und Rätsel rund um die Welt

-          Ökologischer Rucksack

-          Internet-Ralley

-          Frisbee

-          Orientalisches Cafè

-          Kooperationsspiele


 

Kein Stress, keine Noten und für jeden war etwas dabei!          Ein schöner Tag!



Wir in der Zukunft

Ein Computerraum, ein mit Sonnenenergie beheiztes Schwimmbad, energiesparende Leuchtdioden und einen solarbetriebenen Roboter, der in der Pause kühle Getränke serviert. Wie unsere Schule in der Zukunft aussehen könnte, haben sich die Schülerinnen und Schüler der 5c überlegt.  



Wir in Winterberg

Bei besten Wetterbedingungen verbrachten die Jahrgangsstufen 5 bis 7 einen aktiven und fröhlichen Schultag in Winterberg.

Ausgestattet mit eigenen Schlitten oder mit Leihschlitten rutschten die Schülerinnen und Schüler etliche Male den sogenannten „Sahnehang“ in Winterberg hinunter oder vergnügten sich auf andere Art im Schnee. Die Rodler konnten bequem den Lift benutzen oder ganz sportlich den Hang zu Fuß erklimmen. Die Klassenlehrerinnen und -lehrer beaufsichtigten die Rodelfahrten. Manche wagten auch die ein oder andere Fahrt. Dank des ehrenamtlichen Einsatzes des Deutschen Roten Kreuzes, das den Ausflug begleitete, konnten kleinere Blessuren direkt versorgt werden. Auch eine Tasse heißen Tee konnten sich die Rodler abholen. 



Wir im Wettkampf

Einmal im Jahr, in der Zeit rund um die Halbjahreszeugnisse, messen sich die einzelnen Klassen bei unserem Hallensportfest. Auch dieses Mal haben die Jungen und Mädchen es ordentlich krachen lassen. Den Anfang machten die Jahrgänge 5 und 6 und maßen sich im sportlichen Wettstreit auf dem Völker- und Fußballfeld. Anschließend zeigten die Ältesten (Jahrgänge 9 und 10), was sie in Volleyball und Fußball drauf haben. Und zu guter letzten durften die Jahrgänge 7 und 8 ihr können in Basketball und Tchoukball unter Beweis stellen. Unterstützt durch die Sporthelfer, Wettkampfrichter, den Kiosk, viele, viele Kuchen- und Getränke-Spenden der Eltern und viele andere mehr war das Hallensportfest 2018 ein voller Erfolg.



Sprachpaten nehmen ihre Arbeit auf

Unsere Sprachpaten wurden ausgebildet und haben nun ihre Arbeit aufgenommen. Mit Hilfe von Bildkarten wird der Grundwortschatz mündlich und schriftlich, sowie erste grammatische Kenntnisse erworben. Im zweiten Schritt werden kleine Dialoge eingeübt nachdem Prinzip des sprachlichen Vorbildes.

Die Sprachpaten arbeiten selbstständig ohne Hilfe von Lehrkräften und unterstützen die Schüler aus der Vorbereitungsklasse beim Erlernen der deutschen Sprache.

Die Sprachpaten sind in den Sozialen Dienst an unserer Schule eingebunden und erhalten für ihre Unterstützung einen positiven Vermerk auf ihrem Zeugnis.



17 neue Fahrzeugbegleiter an unserer Schule

Am 11.01.2018 haben 17 Schülerinnen und Schüler unserer Schule die Ausbildung zum Busbegleiter bei der HCR abgeschlossen. Nach erfolgreichem Bestehen des Abschlusstests wurde ihnen ihr Busbegleiterausweis, eine Urkunde und ein Zertifikat überreicht. In Zukunft werden diese Jugendlichen die Buslinien der Stadt Herne begleiten und für mehr Sicherheit an Haltestellen und in Bussen sorgen. Wir gratulieren den Absolventen ganz herzlich und wünschen ihnen viel Erfolg für ihr ehrenamtliches Engagement.



Wir beim Eislaufen

Kurz vor den Weihnachtsferien eroberten ca. 300 Schülerinnen und Schüler der Realschule Sodingen die Eishalle am Gysenberg. Zwei Stunden durften sich unsere jüngeren und älteren Kinder auf dem Eis austoben und ihr Können unter Beweis stellen. Alle Beteiligten hatten eine Menge Spaß und verließen unverletzt den glatten Untergrund.



Wir begrüßen Frau Leutbecher

Astrid Leutbecher ist seit dem 14.12.2017 neue Schulleiterin an unserer Schule. Die studierte Sonderpädagogin kommt mit Erfahrungen aus dem Bereich Berufskolleg, Förderschule und Realschule zu uns und hat die letzen 11 Jahre das Sachgebiet Inklusive Beschulung Blinder und Sehbehinderter (FIBS) bei der Bezirksregierung Arnsberg geleitet. Frau Leutbecher wird neben ihren Leitungsaufgaben auch unseren Unterricht mit den Fächern Deutsch und praktische Philosophie unterstützen. Wir wünschen ihr für den Start alles Gute!



Wir unterstützen die "Aktion Lichtblicke"

Unser katholischer Religionskurs aus dem neunten Jahrgang nimmt an der "Aktion Lichtblicke" teil. Unter der Leitung von Frau Salvo haben die Schülerinnen und Schüler durch den Verkauf von Waffeln 139 Euro gesammelt und der "Aktion Lichtblicke" gespendet. 

Die Spendenaktion hilft hilfsbedürftigen Kindern in Herne. Als Dankeschön durften sich die Schülerinnen und Schüler ein Weihnachtslied im Radio wünschen. 



Wir haben wieder den Pokal geholt!

Wer am Sonntagmorgen aus dem Fenster schaute, konnte sich bestimmt etwas Schöneres vorstellen, als sich auf den Weg in die Innenstadt zu machen und dort an einem sportliche Wettbewerb teilzunehmen.

Trotzdem traf das Orga-Team der Realschule Sodingen (Frau Schäfer, Frau Gößling und Herr Pohlmann) dort auf fast 100 sportlich motivierte Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgangsstufen. Wie zur Belohnung für diesen freiwilligen Einsatz hörte es auf zu regnen und unsere Mannschaft konnte unter passablen Bedingungen starten.

Der 1600-Meter-Lauf wurde zum größten Teil von Läuferinnen und Läufer der RSS bestritten.

Allen Teilnehmenden und ihrem Betreuungsteams unseren herzlichsten Dank!

 

Zusätzlich haben unsere Läuferinnen und Läufer auch noch die jeweils fünf ersten Plätze abgeräumt! Fantastisch!

 

Traditionell war die Strecke gesäumt von unseren ausgebildeten Wettkampfrichtern, die die Strecke absicherten. Ohne euch ist so eine Veranstaltung nicht möglich. Vielen Dank!

 

 

Zu guter Letzt geht auch noch der Pokal der Sek1-Schule mit den meisten Teilnehmenden erneut an die Realschule Sodingen! 🏆



Speed-Dating für den Abschlussjahrgang

Mehr als 30 Betriebe stellten sich in der Akademie Mont-Cenis einem Speed-Dating mit ausbildungswilligen 10.-Klässlern. Auch Jungen und Mädchen der Abschlussklassen der Realschule Sodingen nahmen teil. Mit Erfolg: Es wurden Praktika, Termine für Einstellungstests und Vorstellungsgespräche vereinbart. Alle Beteiligten waren am Ende rundum zufrieden. Deshalb soll das Speed-Dating im nächsten Jahr erneut stattfinden.



Sozialkompetenztage mal anders

Im Rahmen der Sozialkompetenztage ging es für unseren Jahrgang 7 an die Ruhr. Hier konnten die Schülerinnen und Schüler ihren Teamgeist unter Beweis stellen und in Zusammenarbeit ein Floß bauen. Trotz des Regenwetters und der kalten Temperaturen, konnte nach kurzer Zeit  jede Gruppe ein schwimmfähiges Floß präsentieren. Mit dem Floß ging es dann auf der Ruhr von Hattingen bis nach Bochum-Dahlhausen. 



Wir auf Borkum

Direkt zum Beginn des neuen Schuljahres, ging es für den Jahrgang 8 auf Klassenfahrt nach Borkum. Die fünftägige Klassenfahrt bot nicht nur ein vielseitiges Programm, sondern auch ein abwechslungsreiches Wetter. Neben den zahlreichen Fahrradtouren, der lehrreichen Wattwanderung, ließ das Wetter auch ein Bad in der Nordsee zu.



Wir in Berlin

Während der achte Jahrgang die Insel Borkum erkundete, ging es für unsere 10c und 10a zur Abschlussfahrt  nach Berlin. Die Hauptstadt bot mit ihrer außergewöhnlichen Geschichte und ihrem kulturellen Charme unseren Schülerinnen und Schülern ein durchaus abwechslungsreiches Programm. So bieten das Brandenburger Tor, der Reichstag, Berliner Dom, Museumsinsel, Berliner Mauer und vieles mehr eine lebendige Möglichkeit seinen Horizont zu erweitern.