Archiv


Projekt "Lebenswelten aktiv gestalten"

Teamgeist und Spaß am Lernen sind nicht nur für die Schule wichtig, sondern auch im Alltag und im Beruf.

Darum nimmt der Jahrgang 5 unserer Schule am Projekt "Lebenswelten aktiv gestalten" teil. Im Rahmen der Projektwoche bietet es unseren Kinden, die Möglichkeit, Stärken und Interessen zu entdecken und zu nutzen. Ziel ist es, die persönlichen und sozialen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler zu fördern. Dazu erkunden sie in Kleingruppen spielerisch und künstlerisch die Schule, den Stadtteil, die Stadt und machen nebenbei wichtige Erfahrungen fürs Leben.



Abschlussjahrgang 2017

In einem festlichen Rahmen mit Musikbeiträgen und herzergreifenden Reden ließ der Abschlussjahrgang 2017 die gemeinsamen Erlebnisse und Geschichten Revue passieren. Nach sechsjähriger Schulzeit hielten sie nun endlich stolz ihr Abschlusszeugnis in den Händen.

Wir wünschen viel Erfolg und alles Gute für den weiteren Lebensweg!



Wir verabschieden Herrn Scholle

Die Schülerinnen und Schüler der Realschule verabschiedeten Herrn Scholle in den Ruhestand. Mit Luftballons, Rosen, einer Perfomance und selbstgestalteten Tischtennisbällen haben sie ihm einen tollen Abschied bereitet. Sehr gerührt nahm Herr Scholle die guten Wünsche entgegen. Die Herzlichkeit und Fröhlichkeitder Schülerinnen und Schüler wird ihm in Zukunft bestimmt fehlen.



Beachtag am Silbersee

Fünf Busse transportierten alle 9er und 10er Klassen nach Haltern zum Silbersee II.

Über 200 Schülerinnen und Schüler hatten den Stand und das Wasser für sich alleine und nutzen die Freiheiten für Ballspiele, Schwimmen und Chillen.

Nach drei Stunden ohne Regen, teilweise Sonne und angenehmen Temperaturen, machten sich alle zufrieden auf den Heimweg.



Theater in Sodingen

All inclusive, so der diesjährige Titel des Theaterstücks unserer Theater-AG, begeisterte Dienstagabend und Mittwochvormittag das Publikum im Pädagogischen Zentrum der Schule.

Doch nicht nur die dramatische Handlung und das schauspielerische Können überzeugten die Besucher, sondern auch Tanz und Musik aus schuleigenen AGs.



EGU-Kurs Sport im Superfly Duisburg

Am Montag, den 12.06.2017 war es soweit. Der EGU Sport, der sich zuvor in einem Unterrichtsvorhaben „Einführung in das große Trampolin“ vorbereitet hatte, machte sich auf zu einem Unterrichtsgang in das Superfly nach Duisburg.

Gemeinsam mit ihrer Sportlehrerin Frau Gößling machten die Schüler für 90 Minuten die Trampolinhalle, die sie für sich alleine zur Verfügung hatten, unsicher.

Fußsprünge in allen Variationen, aber auch Schrauben und Salti wurden mit Begeisterung auf den unterschiedlichen Trampolins ausprobiert.

Sprunggruben, gefüllt mit Schaumstoffblöcken, nahmen den Schülern die Angst, neue und anspruchsvolle Sprünge auszuprobieren und kosteten einigen die Stoppersocken.

Ein Trapez, Basketballkörbe über Trampolins, ein American Ninja Kletterparcours sowie viele weitere Aktionsmöglichkeiten rundeten das Programm ab.

 

Der Kurs hatte sehr viel Spaß.  Alle Schülerinnen und Schüler waren mit Begeisterung dabei und haben persönliche sportliche Bestleistungen vollbracht. Insgesamt war es ein gelungener Abschluss des Unterrichtsvorhabens.



Phantastischer Tag im Phantasialand

Am 13.06.2017 machte sich die Jahrgangstufe 10 der RS Sodingen auf den Weg ins Rheinland, um kurz vor dem Abschied an unserer Schule eine schöne, gemeinsame Zeit zu verbringen. Bei bestem Wetter und wenig Wartezeit an den Fahrgeschäften, hatten nicht nur die Schülerinnen und Schüler Spaß im Phantasialand, sondern auch die begleitenden Lehrpersonen.



Großes Theater an der Vellwigstraße

Die Jahrgangsstufe 5 der RS Sodingen besuchte Anfang Juni die Theateraufführung unserer Nachbarn an der Vellwigschule.

Auf dem Programm stand eine kind- und zeitgerechte Inszenierung des Märchens SCHNEEWITCHEN.

 

Die 60 minütige Vorstellung begeisterte nicht nur unsere Schüler und endete erst nach zwei Zugaben.



"Paris, tu as volé mon coeur!"

Für zwei Tage reisten die Französisch-Kurse aus den Jahrgängen 9 und 10 in die französische Hauptstadt - Paris.

 

Nach einer fast schlaflosen Nacht im Bus ging es am Donnerstagmorgen (08.06.2017) sofort los zum Arc de Triomphe. Auf dem Touristenprogramm standen: les Champs-Eylsées, la place de la Concorde, la tour Eiffel, Montmartre mit Sacré-Coeur, Notre-Dame und ein Spaziergang entlang der Seine.



Wir erforschen alternative Energien

Über die Energiewende wird in den Medien häufig diskutiert. Aber warum geht es dabei eigentlich? Was bedeutet sie für unsere Zukunft?  Mit dieser Frage haben sich die  Kinder im Rahmen der Energie live AG der Realschule Sodingen beschäftigt. Im Museum des Umspannwerkes Recklinghausen haben sie mit Wind- und Sonnenenergie experimentiert. Aus ihren Erfahrungen haben die Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Visionen für die Energieerzeugung der Zukunft entwickelt. In „Museobilboxen“ haben sie unter Anleitung ihres Lehrers Herrn Küper und dem Museumspädagogen Daniel Sobanski  mit unterschiedlichen Materialen wochenlang getüftelt. Hochmotiviert und mit  viele Überstunden entwickelten die Kinder kreative  Zukunftsideen. Die Ausstellung  wurde durch die Museumsleiterin Sabine Oetzel im Rahmen des Museumstages eröffnet.

 



Wir werden Kooperationsschule

Seit Jahren kooperiert die Realschule Sodingen mit der Familien- und Krankenpflege e.V. und mit dem AWO-Heim Else Drenseck intensiv zusammen. Im Rahmen des Sozialpraktikums im Jahrgang 10 haben viele Schülerinnen und Schüler diese Einrichtungen kennen gelernt und aktiv in der Betreuung und Pflege älterer Menschen wertvolle Erfahrungen gesammelt.

 

Inzwischen ist sehr deutlich, dass beide sozialen Einrichtungen immer wieder am sogenannten „Markt“ auch die Kosten und Einnahmen sehr im Blick haben müssen. Das ist eine Voraussetzung, damit Betriebe Mitglied im Koope-rationsnetz „Schule und Wirtschaft“ werden können. Das Netzwerk verbindet Schulen und Wirtschaftsbetriebe mit der Zielsetzung, dass beide Partner durch eine Zusammenarbeit Vorteile haben.

 

Für unsere Schule kommt nunmehr ein neuer Partner hinzu. Die Stadtwerke Herne werden als großer Dienstleister des Energiesektors ein neuer Partner für uns. Seit Jahren sind die Stadtwerke Herne großer Arbeitgeber und auch Ausbildungsbetrieb für viele Ausbildungsberufe. Sie sind im Energiesektor zudem in einem Bereich tätig, der unser Leben nachhaltig prägt.  Die wichtigsten Gegenwarts- und Zukunftsfragen hängen eng mit der Frage zusammen, wie die Menschheit die Energiegewinnung und deren Verteilung in der Zukunft regelt. Diese Frage wird in mehreren Unterrichtsfächern thematisiert.

 



Zeitzeugengespräche

Zahlreich wie nie, berichteten in diesem Jahr die Zeitzeugen den 10.-Klässlern aus ihrer Kindheit und Jugend. 16 Zeitzeugen standen den gut 100 Jungen und Mädchen aus Jahrgang 10 Rede und Antwort und erzählten dabei über Trauriges und Schönes aus ihrem bewegten Leben. So berichtete Herr Dr. Lipsksi zum Beispiel über seine Erfahrungen als Jude im Minsker Ghetto, Frau Bierbaum (als Jahrgang 1926 die älteste Teilnehmerin) über ihre Kriegserfahrungen in ihrer heute nicht mehr zu Deutschland gehörigen Geburtsstadt, und die Eheleute Zdebel darüber, wie sie sich vor über 60 Jahren kennen und lieben lernten. Je 3 Zeitzeugen lernte dabei jeder Schüler in 20-minütigen Gesprächsrunden kennen. Es konnten Fragen gestellt oder einfach nur zugehört werden.

 

Laura und Rüveyda bedankten stellvertretend für die Schülerschaft sich mit einer kurzen Rede und Blumen bei Herrn Spiekermann, der die Zeitzeugengespräch seit über 10 Jahren  mit organisiert.



Herne tanzt - 13. Herner Tanzforum

Auf dem 13. Herner Tanzforum am Freitag, den 31. März 2017 wurde unsere Schule aktiv durch die Tanz-AG vertreten. Zusammen mit vielen anderen Tanzgruppen aus den verschiedenen Bereichen (Breakdance, Jazz, Streetdance...) trugen unsere Schülerinnen zu einer vielfältigen und gelungenen Veranstaltung bei. 



Rosen zum Valentinstag

Am heutigen Valentinstag blickte man bei uns in der Schule in viele glückliche Gesichter. Wie auch in den vergangenen Jahren organisierte die Schülervertretung zum Valentinstag fast 300 Rosen, die sich die Schülerschaft gegenseitig schenkte.



Die Stadtbibliothek lädt ein

Auf Einladung der Stadtbibliothek Herne, besuchen alle 5er Klassen in dieser Woche den Büchereistandort am Kulturzentrum.

Den Anfang machte heute die 5a.

In gemütlicher Atmosphäre wurden zu Beginn die wichtigsten Begriffe erklärt, die den SchülerInnen in einer Bücherei begegnen können.

Nach ausgiebigem Schmökern und ausgestattet mit neuen Ausweisen, wurden heute bereits die ersten Bücher ausgeliehen.  

 



Schulwettbewerb Jugend debattiert

Die Teilnehmerinnen des Schulwettbewerbs „Jugend debattiert“ Lea-Sophie Höttges (9b) und Melissa Skrgic (9d) haben den diesjährigen Schulwettbewerb „Jugend debattiert“ der Realschule Sodingen gewonnen. Sie werden die Schule am 07.02.2017 im Regionalwettbewerb in Dortmund vertreten.

In einer Debatte äußern sich jeweils vier Jugendliche zu aktuellen schulischen und politischen Streitfragen wie: „Sollen die Bußgelder für Verschmutzungen des öffentlichen Raumes erhöht werden?“

Im Wettbewerb dauert eine Debatte insgesamt 24 Minuten, die nach festgelegten Regeln aufgeteilt werden. Eine Jury bewertet die Debattanten öffentlich nach Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft. 

 



Schneefahrt - Die "Postwiese" fest in unserer Hand

Gute Tradition und fester Bestandteil des Schulprogramms ist die alljährliche Schneefahrt zur Postwiese nach Winterberg. Strahlender Sonnenschein und eisige Temperaturen sorgten dieses Jahr für ideales Rodelwetter. Das Rote Kreuz Herne versorgte die Schülerinnen und Schüler wie immer mit warmen Getränken und war bei kleineren Blessuren sofort zu Stelle.

 

Ein rundum gelungener Tag!

 



Kulturtag 2016

Dieses Jahr stand der alljährliche Kulturtag der Realschule Sodingen unter dem Motto Musik! Zahlreiche Schülerbands, darunter auch die Band der Realschule selber, sorgten für eine ausgelassene und musikalische Stimmung im Pädagogischen Zentrum.



Eiszeit am Gysenberg

Kurz vor den Weihnachtsferien eroberten ca. 300 SchülerInnen der Realschule Sodingen die Eishalle am Gysenberg. Zwei Stunden durften sich unsere jüngeren und älteren Kinder auf dem Eis austoben und ihr Können unter Beweis stellen. Alle Beteiligten hatten eine Menge Spaß und verließen unverletzt den glatten Untergrund.